Festival Info

Auf dieser Seite findet ihr unser Festival ABC und den Anfahrtsweg. Bitte beachtet, dass unser Festival ABC auf Campingplatz und Gelände immer gültig ist, und ihr unserer Hausordnung automatisch zustimmt.

Festival ABC

A - Ablauf

Wir öffnen die Tore für das Ragnarock 2015 am Donnerstag 23.07.2015 um 17:00 Uhr. Bitte seht davon ab, zu früh zum Eingang zu kommen, da vor dem regulären Einlass noch an den letzten Feinheiten gearbeitet wird. Infos zum Liveprogramm findet ihr unter Billing. Der Campground ist ab 10:00 Uhr geöffnet. Vor 10:00 Uhr werden wir diesmal niemanden auf das Campinggelände lassen.


A - Allgemeines

Bei Betreten des Geländes bekommt ihr gegen Vorlage eines gültigen Tickets ein Festivalbändchen angelegt. Dieses berechtigt nach Verlassen des Geländes zum erneuten Betreten; Die Tickets verlieren bei Aushändigung des Bändchens ihre Gültigkeit.

Das Festivalband ist bei Aufforderung vorzuzeigen und darf erst bei endgültigem Verlassen der Veranstaltung abgenommen werden. Jeder bekommt nur ein Bändchen; Bändchen werden nicht ersetzt und sind am Handgelenk zu tragen. Bitte beachtet, dass Karten ohne Nummernabriss nicht mehr gültig sind. Mitgebrachte Getränke sind  für den Eigenverbrauch auf dem Campinggelände erlaubt, es dürfen jedoch keine Getränke auf das Festivalgelände mitgenommen werden. Es herrscht wie immer absolutes Glasverbot auf dem Festivalgelände!

Gewalt hatten wir noch nie auf dem R.O.A., und daran soll sich auch nichts ändern. Wer randaliert oder Stress macht, fliegt raus!.


A - Apotheke

Die „Apotheke im Wohratal“ findet ihr im nahegelegenen Ort Wohra (ca.3km).
Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 08:30 – 13:00 Uhr und 14:30 – 18:30 Uhr, Samstag geschlossen.


A - Arzt/Sanitäter

Auf dem Festivalgelände befindet sich ein Sanitäterzelt (Rotes Kreuz). Bei akuten Beschwerden helfen euch die Ordner dorthin zu gelangen. Solltet ihr medizinische Hilfe benötigen, wendet euch direkt an unsere Sanitäter oder das Sicherheitspersonal.


B - Personen mit einer Behinderung

Die Begleitperson eines Besuchers, mit einer Behinderung über 51% (oder vergleichbarer Klassifizierung) erhält freien Eintritt. Falls es sich um eine Behinderung handelt, die es veranlasst, in Nähe der Bühne (VIP Camping) zu zelten, bitte bis zum 20. Juli unter: bjoern@ragnarock-open-air.de anmelden. Spätere Anfragen können nicht berücksichtigt werden. Wie im Jahr 2014 haben wir diesmal wieder eine barrierefreie Toilette.


B - Bushaltestelle

Es gibt 3 Bushaltestellen in Langendorf, 2 davon sind außerhalb der Ortseingänge („Hammermühle“ und „Neue Mühle“) – wählt am besten den kürzesten Weg ;-) und steigt an der Innerorts gelegenen aus. Von hier folgt unserer Beschilderung (Gehweg ca. 10 Minuten zum Campinggelände bzw. 15 Minuten zum Festivalgelände). Bitte haltet die Bushaltestellen sowie alle anderen Plätze in Langendorf sauber. Busverbindungen findet ihr hier.

C - Camping

Es stehen Zeltplätze in der Nähe des Festivalgeländes (5-10 Min. Fußweg) zur Verfügung. Der Campground öffnet Donnerstags um 10:00 Uhr. Dieser darf nur mit gültigem Ticket oder bereits angelegtem Festivalbändchen genutzt werden. Zusätzlich benötigen ALLE die den Campground nutzen ein Campingbändchen. Der Campingplatz ist nur für zahlende Gäste vorgesehen. Es ist nur begrenzt Platz verfügbar. 2015 gibt es eine Campingkasse. Hier müsst ihr eurer Ticket lösen. Jeder Camper muss Eintritt und Campinggebühr lösen. Ohne Festival und Campingband ist campen nicht gestattet. Bitte sorgt dafür, dass der Platz sauber bleibt. Macht nicht so viel Müll, bzw. nehmt ihn soweit möglich selbst wieder mit. Müllsäcke werden von den Ordnern auf dem Campingplatz verteilt. Ihr dürft euer Auto direkt neben eurem Zelt abstellen - bitte breitet euch nicht übertrieben großflächig aus, es sollen auch Nachzügler noch einen Platz bekommen!

C - Campinggebühr

Campingplätze kosten Geld (Müllentsorgung, Pacht, ggf. Schäden, Personal usw.). Deshalb nehmen wir 2015 eine Gebühr von 10€ von allen Campern. Dafür erhaltet ihr ein Campingbändchen. Dieses berechtigt zum Campen und zur Nutzung unseres Shuttle-Service (siehe Shuttle). Jeder Camper hat zudem die Möglichkeit gegen Abgabe eines vollen Müllsacks ein Poster oder eine Wertmarke für ein Getränk (Wert: 2,50€) zu erhalten. Das kann beliebig wiederholt werden.

F - Fundsachen

Wertsachen, die auf dem Gelände gefunden werden, können an unserer Kasse abgegeben bzw. abgeholt werden. Nach Ende der Veranstaltung schickt bitte eine Email an Bjoern@ragnarock-open-air.de. Nach der Veranstaltung werden gefundene Dinge nochmals auf der Homepage ausgewiesen.


G - Geldautomaten

Es gibt in Wohra (ca. 3 km) je 1 Filiale (mit EC-Automat) von Volksbank und Sparkasse.

G - Glas

Auf dem Konzertgelände herrscht Glasverbot. Auf den Campingplatz dürfen Glasflaschen mitgebracht werden. Bitte geht umsichtig mit Glasflaschen um, auf den Flächen weiden ausserhalb der Festivalzeit Tiere.


H - Handel

Veranstaltungsferner, nicht angemeldeter Handel ist auf dem komplettem Gelände verboten und führt zum Platzverweis.


J - Jugendschutzgesetz

Auch bei uns gilt das deutsche Jugendschutzgesetz (Gesetz zum Schutze der Jugend in der Öffentlichkeit). Die Anwesenheit ohne Begleitung eines Personensorgeberechtigten oder Erziehungsbeauftragten darf Jugendlichen unter 16 Jahren nicht und Jungendlichen ab 16 Jahren (unter 18 Jahren) längstens bis 24 Uhr gestattet werden.

Die Ausnahmeregelung gilt nur, wenn eine schriftliche Einverständniserklärung mit Unterschrift der Eltern vorliegt. In diesem Schreiben übertragen Eure Eltern einer volljährigen und namentlich genannten Person für die Dauer des Festivals die Aufsicht. Diese muss sich in jedem Falle ausweisen können, da das Schreiben sonst nicht gültig ist und Ihr unter Umständen mit einem polizeilichen Platzverweis rechnen müsst. Eine volljährige Person darf auch die Aufsicht über mehrere Jugendliche übernehmen. Achtet bitte darauf, dass Eure Aufsichtsperson dieses bei sich führt und sie ihrer Pflicht auch gerecht wird. Es muss die Heimfahrt der zu beaufsichtigenden Person gewährleistet sein und auch das Alkoholverbot für Jugendliche unter 18 Jahren, das auch den Konsum von branntweinhaltigen Mixgetränken beinhaltet, bleibt bestehen.

Das dafür notwendige Schreiben könnt Ihr Euch HIER downloaden.


K - Kameras

Kameras und ähnliche Aufnahmegeräte können zu privaten Zwecken uneingeschränkt benutzt werden. Für professionelle Aufnahmen fragt bitte nach einer Presseakkreditierung (s.u.).


K - Kinder

Kinder unter 14 Jahren haben in Begleitung ihrer Eltern (oder Personensorgeberechtigten bzw. Erziehungsbeauftragten) freien Eintritt.


L - Lärmschutz

Rockmusik ist in der Regel laut. Rock-Festivals sind es erst recht! Das ist auch gut so - aber sinnlos, wenn man davon taub wird. Deshalb: Schützt Eure Ohren! Wir werden vernünftige und zulässige Lautstärken fahren, trotzdem ist das keine Garantie dafür, dass das Gehör keinen Schaden nimmt. Ihr bekommt von uns für ein paar Cent am Infostand Ohrenstöpsel.


N - Nachtruhe

Ab 01:00 Uhr morgens bitten wir darum, die Lautstärke auf ein Minimum zu reduzieren. Bitte bedenkt, dass die Anwohner ein Recht auf Nachtruhe haben; ihr könnt natürlich feiern, aber bitte vermeidet ab 01:00 Uhr extreme Lautstärkepegel.


P - Presse

Für eine Presseakkreditierung wendet euch bitte bis spätestens 15.07.2015 an
Dany@ragnarock-open-air.de.


R - Rassismus

Gerade aufgrund des Missbrauchs der nordischen Mythologie und ihrer Symbolik durch den rechten Abschaum sei an dieser Stelle nochmals deutlich erwähnt, dass wir uns ganz entschieden gegen rechtes Gedankengut und Rassismus einsetzen und auch auf Eure Mithilfe zählen. Das Tragen von Merchandise einschlägig bekannter Bands (Ja, auch Burzum) oder Gruppierungen ist untersagt und kann zu einem Platzverweis führen. Sollte euch während des Festivals Verdächtiges auffallen, bitten wir Euch um einen kurzen Hinweis an unsere Security oder das Personal an der Kasse.


S - Schwangerschaft

In der Vergangenheit wurden wir schon öfters gefragt ob das Ragnarock auch von Schwangeren besucht werden darf. Grundsätzlich gibt es dafür keine Bestimmung. Wir raten jedoch davon ab im Falle einer fortgeschrittenen Schwangerschaft ein Festival zu besuchen. Diese Entscheidung muss die werdende Mutter selbst treffen. Wir empfehlen bei einer Teilnahme, sich von der Musikanlage (insbesondere Bässen/Subwoofern) fernzuhalten und auf Alkohol komplett zu verzichten.


S - Security

Seid bitte nett zu den Mädels und Jungs, ihr Job ist ohnehin schon stressig. Habt ihr Fragen zur Veranstaltung, hilft euch unser Sicherheitspersonal gern weiter oder verweist euch ggf. an uns Veranstalter. Solltet Ihr wider Erwarten unfreundlich behandelt werden bzw. sollte sich eine(r) daneben benehmen, meldet euch bitte an der Kasse. Das Personal wird Eure Beschwerden umgehend weiterleiten; wir werden dann die entsprechenden Konsequenzen ziehen.


S - Stromaggregate

Solltet ihr Zuhause lassen, da sie gegen unsere Lautstärkebestimmung und die Nachtruhe verstoßen. Unsere Sicherheitskräfte sind befugt, störende Generatoren bis zur Abreise zu konfiszieren.

S - Shuttle-Service

In diesem Jahr bieten wir erstmals einen Shuttle-Service an. Ein kleiner Bus fährt jeden Tag vom Campingplatz auf das Konzertgelände. Dieser Service ist für zahlende Campinggäste gedacht. Im Shuttle sind Getränke verboten. Für die genauen Zeite beachtet den Aushang am Eingang des Campinggeländes.


T - Tiere

Es dürfen keine Haustiere mit auf das Gelände gebracht werden! Das gilt für Campground und Festivalgelände.


T - Toiletten

Auf dem R.O.A. Festivalgelände gibt es leider nach wie vor keine Zu- und Abwasserkanäle, weshalb wir weiterhin mit mobilen Toilettenkabinen vorlieb nehmen müssen.


V - Verbotene Gegenstände

Flaggen/Poster/Werbung mit rechter Gesinnung, Rauschmittel, Waffen (z.B. Butterflymesser), pyrotechnische Gegenstände (Feuerwerk, Böller usw.), Fanfarehupen (Gashupen), Vuvuzelas oder ähnliche Dinge sind verboten und werden auf dem Campinggelände sowie auf dem Festivalgelände konfisziert. Bitte gebt euren gesunden Menschenverstand nicht am Eingang ab. Trinkhörner und ungefährliche Nieten und Kettenbekleidung sind KEIN Problem.


Wir wünschen euch und uns ein sonniges und lautes Wochenende in bester Metalmanier!

 
Eure RagnaCrew

Anfahrt

Langendorf liegt unweit der B3 etwa 20 km nördlich von Marburg und ist aus allen Richtungen einfach zu erreichen. Auf der B3 einfach immer Richtung Gemünden und Wohra fahren. Das R:O:A ist dann ausgeschildert. In Langendorf von der Hauptstraße aus in den Lindengrabenweg abbiegen. Etwas außerhalb liegen dann das Festivalgelände. Die roten Ragnarock Schilder leiten euch zu einer Schranke. Ab dort ist Festivalgelände und Campingplatz ausgeschildert.

Im Detail: Von Frankfurt auf der A5 bis Gambacher Kreuz, von da über die A45 und A485 nach Gießen. Am Gießener Ring auf der A480 Richtung Marburg, diese geht dann bei Roth direkt in die B3 über. Der B3 folgen Richtung Kassel bis zur L3073 Richtung Gemünden/Wohra (Abzweigung an einem Kreisel, Ausfahrt in Fahrtrichtung links). Nach ca. 3km links auf die L3087 Richtung Langendorf und Rosenthal. Nach weiteren 3km habt ihr Langendorf erreicht.

Von Kassel auf der A49 Richtung Fritzlar/Borken und bei Borken abfahren auf die B3 Richtung Marburg und Gießen. Der B3 folgen über Bad Zwesten und Gilserberg bis zur L3073 Richtung Gemünden/Wohra (Abzweigung an einem Kreisel, Ausfahrt in Fahrtrichtung rechts). Nach ca. 3km links auf die L3087 Richtung Langendorf und Rosenthal. Nach weiteren 3km habt ihr Langendorf erreicht.